Fahrsimulation

Fahrrad – Fahrsimulator

Sicherheit im Straßenverkehr ist ein großes gesellschaftliches Thema. Zur Einübung der richtigen Verhaltensweisen mit dem Fahrrad im Verkehr kommt gern unser Fahrrad-Verkehrstrainer zum Einsatz.

Mit unserem Verkehrstrainer fahren die Teilnehmer verschiedene Video-Realbildszenen ab. Bei den plötzlich auftauchenden Gefahren gilt es schnell zu reagieren – und zu bremsen. Anschließend wertet der Computer die Fahrt dann, abhängig von Geschwindigkeit und Reaktionszeit, aus.

Neben einem Erwachsenfahrrad steht auch ein Kinderfahrrad zur Verfügung.

Verkehrssinntrainer

Vom Einzelplatzsystem für die Verkehrserziehung in der Schule, bis zum Aktionsgerät für Ihre Veranstaltung, finden Sie bei uns alles, was Sie für die moderne Gestaltung Ihres Unterrichts oder Ihrer Veranstaltung benötigen.
Der Verkehrssinn-Trainer, die moderne Alternative in der Verkehrserziehung.

Das Programm bietet:

  • 44 Videoszenen mit Gefahrensituationen des täglichen Straßenverkehrs
  • Menügeführte Einstellung und Bedienung
  • Individuelle Szenenauswahl nach Zielgruppe und Thema
  • Speichermöglichkeit der vordefinierten Programmsektionen
  • Aktivierung der Szenen nach gewünschter Reihenfolge oder zufallsgesteuert
  • Flexible Programmstruktur mit  START, STOP, WEITER, WIEDERHOLEN
  • Interaktives computerunterstütztes Lernen

Die Aufgabe besteht darin, beim Auftreten oder bei ersten Anzeichen einer Gefahr, die Bremse zu betätigen. Das ermittelte Reaktionsverhalten wird nach jeder Szene ausgewertet und auf dem Bildschirm dargestellt. Der Ergebnisausdruck ist möglich.

Das Programm zeichnet sich besonders durch seine einfache Handhabung und Flexibilität aus. So können die Szenen jederzeit angehalten oder wiederholt werden, um dem Instrukteur Gelegenheit für begleitende oder nachträgliche Erläuterungen zu geben.

Der Verkehrssinn für richtiges Sehen und frühzeitiges Erkennen von Gefahren wird angeregt. Für junge Verkehrsteilnehmer wird die Verkehrserziehung interessanter und das vermittelte Wissen wird, durch das selbst erleben der Situation, nachhaltig gefestigt.

Radsporttrainingsstrecke

Bei der interaktiven Realbild-Sichtsimulation wird eine beliebte Radsporttrainingsstrecke in den Ostschweizer Alpen dargestellt. Eine High Score Liste mit den aktuell 10 besten Fahrern wird geführt und bietet die Möglichkeit, Gewinnspiele oder Siegerehrungen durchzuführen.  Die Funktionsweise ist einfach und interessant. Der Besucher setzt sich auf das Fahrrad und beginnt die Simulationsfahrt. Die Bilddarstellung kann über handelsübliche Displays, Monitore und Projektionseinrichtungen erfolgen. Durch Betätigung der Pedale in gewohnter Weise, beginnt das zunächst stehende Bild sich langsam zu bewegen. Es entsteht der Eindruck vorwärts zu fahren. Je nach Drehbewegung an den Pedalen wird das Bild schneller oder langsamer. Bei Betätigung der Bremse wird die Geschwindigkeit ggf. bis auf Null reduziert.  Zusätzlich werden mit Hilfe einer topographischen Datenbasis, Signale an die Bremseinrichtung gegeben, um Steigung und Gefälle der dargestellten Strecke am Pedal spürbar zu simulieren. In drei Stufen kann der Schwierigkeitsgrad variiert werden, um den Wünschen bzw. dem Zumutbaren des Zielpublikums zu entsprechen. Die Strecke ist je nach Einstellung bis zu 2 km lang

Fahrsimulator – Auto

Unser Pkw-Fahrsimulator verfügt über zahlreiche Softwarefunktionen mit denen man die „normale“ Teilnahme am Straßenverkehr üben kann. Dabei werden überraschende und unvorhersehbare Verkehrssituationen eingespielt.

Zusätzlich haben wir Sonderfunktionen für:

1. Tag/ und Nachtumschaltung, so kann das Fahren bei Dunkelheit geübt werden. Mit den Umschaltfunktionen von Fahr- auf Fernlicht, die in der Simulationsszene sichtbar werden, erstreckt sich diese Funktion auch auf andere Fahrzeuge in der virtuellen Straßenszene.

2. Nebelfahrt, die Sichtweite kann durch Variation der Intensität des Nebels in weiten Bereichen eingestellt werden.

3. Regenfahrt, grafische Strukturen fallen wie Regentropfen im Bild von oben nach unten. Die Umgebung wirkt grau und die Frontscheibe wird zusehends undurchsichtiger. Der Fahrschüler muss den Scheibenwischer einschalten um die Scheibe frei zu wischen. Der Reibbeiwert zwischen Reifen und Straße wird nun verändert und wirkt sich beim Bremsen auf den Bremsweg aus.

4. Schneefahrt, ähnlich wie bei der Regenfahrt treten Sichtbehinderungen auf, die Landschaft wird weiß eingefärbt. Auch hier hilft das Einschalten des Scheibenwischers für freie Sicht. Der Reibbeiwert wird entsprechend reduziert, das Bremsverhalten verschlechtert sich.
Alle Funktionen lassen sich per Knopfdruck jederzeit, auch während der Übung, ein- und ausschalten bzw. verändern. So sind auch spontane Demonstrationen jederzeit möglich.

5. Replay, ist eine wichtige Funktion um die letzte Fahrt zu wiederholen. Jede Fahrt wird automatisch aufgezeichnet und kann rekonstruiert werden. Die Funktion dient zur Fehlerbesprechung nach der Fahrt. Die Sichtposition kann aus der Sicht des Fahrers, von rechts, links, hinten, schräg oder seitlich bzw. von oben (Vogelperspektive), frei gewählt werden.

Des Weiteren gibt es verschiedene Module die in den Programmen automatisch integriert sind.

Modul 1

Einordnen und Abbiegen an mehrspurigen Kreuzungen
Erklärt wird das Verhalten beim Abbiegen an ein- und mehrspurigen Kreuzungen. Die Übung beginnt mit dem mehrmaligen Rechtsabbiegen an aufeinander folgenden Kreuzungen/Einmündungen. Danach geht es insbesondere um das Linksabbiegen von zwei Linksabbiegerspuren in eine zweispurige Straße. Zu beachten sind Spurhaltung sowie hoch- und runterschalten beim Abbiegen. Der Fahrschüler hat nach Vorgabe die Rechts- und Linksabbiege-Übungen unter korrekter Spurhaltung sowie Beachtung der anderen Verkehrsteilnehmer durchzuführen. Spurfehler, zu dichtes Auffahren und Vorfahrtmissachtung werden durch Sprechtext oder Texttafel getadelt. Treten bei einer kompletten Durchfahrt keine Fehler mehr auf, folgt der Test.

Modul 2

Stadtfahrt
Folgende Übungs-Szenarien stehen zur Verfügung.

  1. Stadtfahrt mit rechts und links abbiegen an Einmündungen, Kreuzungen Ampelkreuzungen
  2. Einbahnstraßen mit abbiegen nach links oder rechts
  3. Fahrt durch 30er Zone
  4. Verhalten an Bahnübergang, Fußgängerüberweg, Bushaltestelle und Baustelle
  5. Fahrt durch Kreisverkehr

Modul 3

Überlandfahrt
Eine Fahrt auf der Landstraße wird angekündigt, auftreten werden Baustellen, langsam fahrende Fahrzeuge, Tiere oder Hindernisse, die zu beachten und ggf. zu überholen sind.

Modul 4

Autobahn, Auf- und Abfahren Autobahn
Das Verhalten bei Auffahrt auf die und Abfahrt von der Autobahn wird erklärt. Das Auf- und Abfahren wird in ständiger Folge geübt. Kontrolliert werden eigene Spur- und Abstandshaltung zu anderen Fahrzeugen sowie Beachtung der Vorfahrt anderer Verkehrsteilnehmer.

Zusatzprogramme
Weitere interessante Zusatzprogramme wie Gefahrenerkennung, Bremssimulation, Reaktionstest, lenken statt ablenken. Auf Anfrage erhalten Sie weitere Informationen.

Fahrsimulator – Motorrad

Mit dem Motorradfahrsimulator kann man die Grundlagen der Fahrzeugkontrolle und die Wahrnehmung von Gefahren im Straßenverkehr trainieren lassen.

Der Simulator besteht aus Motorradbedienelementen und einem PC mit Bildschirm, auf dem die Honda-Motorradfahrschulsoftware läuft. Bessere Fahrzeugkontrolle ist der erste Schritt zum sichereren Motorradfahren. In einem zweiten Schritt schult der Honda Motorcycle Riding Trainer die bewusste Wahrnehmung von Gefahrensituationen. Hierzu wird der Fahrer einer steigenden Zahl von Gefahren im Straßenverkehr ausgesetzt, auf die er reagieren muss, um einen simulierten Unfall zu vermeiden. Neben dem Einzeltraining lässt sich der Riding Trainer zur Schulung von Gruppen an einen Projektor anschließen, der einen gespeicherten Fahrverlauf und simulierten Unfall auf einer Leinwand wiedergeben kann.

Mieten Sie unseren Service

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

Menü