Präventionsgeräte

Die Kreisverkehrswacht Bayreuth e.V. verfügt über folgende Geräte und Möglichkeiten, um bei Verkehrstagen, –schauen oder Aktionstagen den Sicherheitsaspekt vordergründig an den Mann, die Frau oder Kinder zu bringen. Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die Verkehrssicherheit durch Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärung zu fördern, um damit Verkehrsunfällen vorzubeugen.

Die Fahrsimulatoren sind für Führerscheininhaber und auch für künftige Führerscheinbewerber bestens dafür geeignet, das „reale“ Verkehrsgeschehen gefahrenlos an die Grenzbereiche auszutesten.

Ein Mobiler Informationsstand sorgt auch bei schlechtem Wetter für Unterstand und bietet die Möglichkeit, die Verkehrssicherheitsarbeit auch medial den Besuchern persönlich zu übermitteln.

Unser mobiler Fahrradgeschicklichkeitsparcours sorgt spielerisch, schon im frühen Alter die Technik und das Geschick der Benutzer mit den bestehenden Verkehrsvorschriften in Einklang zu bringen und für die Fahrradprüfung in der 4. Klasse testen und trainieren.

Für jüngere Verkehrsteilnehmer steht ein BobbyCarParcours als Alternative bereit.

Wir verfügen über verschiedene Gurtschlitten zur Darstellung der Gefahr nicht oder nicht richtig im Auto angeschnallt zu sein. Man erlegt die Wirkung des Sicherheitsgurtes bei einem Aufprall mit einer Geschwindigkeit von etwa zehn Kilometern pro Stunde.

Ähnliche Wahrnehmungen macht auch ein Tester im Rauschbrillenparcours. Hier kann der Benutzer erleben, wie bestimmte Blutalkoholkonzentrationen (beispielsweise 0,5, 0,8 oder 1,3 Promille) die Fahrtüchtigkeit einschränken und aufheben. Auch eine Drogenbrille simuliert auf diesem Parcours die Ausfallerscheinungen durch Drogenmissbrauch.

Testen Sie unser Sehtestgerät oder Reaktionstestgerät.

Ob Verkehrsquiz, Malwettbewerb oder ein Dreh am Glücksrad, wir bieten je nach Veranstaltungsart interessante Möglichkeiten das Thema Verkehrssicherheit für alle Zielgruppen darzustellen.

Menü